FANDOM


KDE4.3

Kubuntu mit KDE 4.3

Kubuntu ist eine Version vom Linux-System Ubuntu. Kubuntu nutzt KDE als Graphische Benutzeroberfläche. Kubuntu lässt sich umfangreicher konfigurieren als Ubuntu mit GNOME. Es gibt viele vorinstallierte Programme, die direkt von KDE sind (Amarok, K3b). Kubuntu ist erstmals mit der Version 5.04 erschienen.

GeschichteBearbeiten

In der Version 4.10 war KDE nur im Bereich universe enthalten (dort sind die Programme, die nur aus Debian übernommen wurden). Außerdem musste universe zu der Zeit noch freigeschaltet werden. Wegen der starken Nachfrage wurde KDE mit der Version 5.04 dann als Variante Kubuntu gestartet. Auf dem ersten Blick sind

Kubuntu-Logo

Logo von Kubuntu

Ubuntu und Kubuntu zwei völlig verschiedene Systeme. Sogar die Boot-Meldungen reden von Kubuntu. Sie basieren dennoch auf den gleichen Paketquellen. Dieses vorgehen gibt es bei sonst keiner Linux-Distribution.

Am Anfang wurde Kubuntu fast nur von Freiwilligen entwickelt. Nur Jonathan Riddell war bei Canonical angestellt. Nach der Version 6.06 LTS wurde angekündigt, dass KDE den gleichen Status wie GNOME erhalten soll. Das spiegelt sich unter anderem darin wieder, dass es für Kubuntu einen kommerziellen Kundendienst von Canonical gibt.

Für Kubuntu war die Version 8.04 keinen LTS-Version. Für KDE 4 konnte keinen hinreichende Stabilität gewährleistetet werden, für KDE 3.5 kein Support für drei Jahre. Deshalb existiert Kubuntu 8.04 in zwei Varianten. Einmal das normale mit KDE 3.5.9 und einmal das mit KDE 4.0.3. Kommerzieller Kundendienst steht nur für KDE 3 zur Verfügung.

Die Version 8.10 wurde nur noch mit KDE 4.1 ausgeliefert, was eine Deinstallation von KDE 3 zur Folge hätte. Die Installation kann aber trotzdem über das Terminal ausgeführt werden.

LinksBearbeiten